Multiplikatoren und Influencer

Die Deutungshoheit der klassischen Journalisten und Zeitschriften hat deutlich nachgelassen. Soziale Medien erreichen mit ihrer Vernetzung eine hohe Glaubwürdigkeit. Experten, Interessierte und Fans haben in bestimmten Themen die Meinungsführerschaft übernommen.

Inzwischen haben Medienunternehmen Social Media Maßnahmen in ihre Veröffentlichungskanäle integriert. Redakteure bloggen, twittern und die News erscheinen auf Facebook und Google+. Diese Strategie zahlt sich aus. Immer mehr Traffic kommt über die Verlinkung aus sozialen Kanälen oder über mobile Apps.

Über die Verlinkungen von Social Media Plattformen auf interessante Inhalte in Blogs oder auf Corporate Webseiten gelingt der Informationsaustausch und die Vernetzung zwischen Redaktion und Experten teilweise sehr gut. Die Präsenz und das Engagement auf Social Media Plattformen sichert somit Bekanntheit und Relevanz. Damit spielt Social Media für den Unternehmenserfolg eine immer größere Rolle.